Dummytraining - Basics

von Heike Benzing

Kooperieren und selbstständiges Arbeiten - Markierung, Suche und Einweisen

Die Arbeit mit Dummys (engl. „Attrappe“), bzw. das Apportieren (lat. apportare „herbeibringen“) hat seinen Ursprung im jagdlichen Bereich.

Jedoch etabliert sich das Apportieren immer mehr und mit wachsender Begeisterung als eine sehr beliebte Beschäftigung auch unter den nicht jagdlich geführten Hunden.

Das Apportieren / Dummytraining empfinde ich für den Hund als eine der schönsten Beschäftigung, die sich leicht in die täglichen Spaziergänge integrieren läßt.

Des Weiteren befinden sich in der ganzen Dummyarbeit Elemente, die für den täglichen „Hausgebrauch“ sehr nützlich sind. Da wäre der Rückruf, das Stoppen auf Distanz, das Ausgeben von Gegenständen, „Beute“ mit dem Menschen teilen, Impulskontrolle, Frustrationstoleranz, Warten und vor allem die Kooperationsbereitschaft zwischen Mensch und Hund.
Gerade diese Kooperation zwischen Mensch und Hund ist es, die mich so begeistert. Wir entfachen die Leidenschaft unseres Hundes für die Gegenstände die er apportieren soll, schicken ihn später ins Gelände um u.a. selbstständig zu arbeiten und trotz allem sollte er stets seine geteilte Aufmerksamkeit uns entgegen bringen, dass wir ihn noch leiten und lenken können.

Das benötigt gegenseitiges Vertrauen!

Teilnahmevoraussetzungen:
- Sozial kompetente Hunde
- Dein Hund sollte gerne Dinge ins Maul nehmen

Neue Kurstermine:
Dienstags, den 23.03. (18:15 Uhr) , 30.03., 13.04., 27.04. und 11.05.2021 um 17:00 Uhr

Deine Trainerin:
Heike Benzing

Trainingsgelände:
Am Horgenbach 8, 71336 Waiblingen

Kursgebühr:
5 Einheiten á 60 Min.: 115,- € inkl. MwSt.

Zurück

Du möchtest mitmachen?

Das ist schön! Wenn du noch Fragen hast, ruf' uns gerne jederzeit unter +49 7146 939692 an.
Du hast dich schon entscheiden? Dann freuen wir uns über deine Anmeldung unter: