Wenn nicht Wolf, was dann?

von

Abendvortrag mit Dirk Emmrich

"Wenn nicht Wolf, was dann? - Welches Bild neuere Forschungsergebnisse über unseren alten Freund zeichnen." Abendvortrag

Hunde sind keine Wölfe, aber was sind sie dann? Jahrzehntelang haben wir uns in unseren vielen täglichen Entscheidungen in der Hundeerziehung darauf gestützt, dass unsere Haushunde ihrem „Urvater Wolf“ sehr ähnlich sind:


  • Wir sollten als erstes durch Türen gehen.
  • Unsere Hunde mussten uns aus dem Weg gehen.
  • Wir sollten uns ihnen in den Weg stellen, wenn sie uns überholen wollten.
  • Wir sollten vor ihnen gegessen haben.
  • Wir mussten ihnen auch den begehrlichsten Knochen zu jeder Zeit wegnehmen können.
  • Sie sollten nicht höher liegen als wir.
  • Sie sollten Spiele nicht beginnen und erst recht nicht gewinnen…


Viele neue Forschungsergebnisse widerlegen dieses Bild vom „führungsorientierten“ Vierbeiner. Aber die „Wolfsdenke“ kommt täglich bei fast allen Hundefreunden durch. Spätestens dann, wenn wir uns fragen, was unsere Hunde nicht tun sollen. Solange wir kein konkretes, realistisches Hundebild in unseren Köpfen haben, das dem aktuellen Stand des Wissens entspricht, werden unsere Bauchentscheidungen Gefahr laufen veraltet zu sein.
Sie sind also herzlich eingeladen zu einem bilderreichen Themenabend, an dem wir die alten Zöpfe abschneiden und eine aktuelle Frisur entstehen lassen:

Die menschplushund-Themenabende dienen dem Ziel, jeweils ein Thema, welches für alle Hundefreunde wichtig ist, von mehreren Seiten zu beleuchten. Dabei möchten wir vor allem den vielen Märchen und Mythen in der Hundehaltung vorbeugen, indem wir Ihnen den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse anhand vieler Bilder und in unterhaltsamer Form nahebringen. So bist du bei deinen Entscheidungen rund um dein vierbeiniges Familienmitglied nicht mehr auf Tipps und Tricks angewiesen, sondern du gehörst zu den Hundehaltern, die wissen statt probieren.
Wir freuen uns darauf, dich bei einem spannenden, bilderreichen und informativen Themenabend zu begrüßen. 

Bitte berücksichtige, dass zu den Themenabenden leider keine Hunde mitgebracht werden können. Wir bedauern dies zwar sehr, jedoch sind Vortragsveranstaltungen unter Verwendung von Videomaterial nicht ohne Stress für die Hunde möglich.


 

Termin:
Fr., den 22.10.2021 von 18:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr

Referent:
Dirk Emmrich von menschplushund

 
Dirk Emmrich ist als Tierpsychologe (ATN) mit seinem Unternehmen „menschplushund“ seit 15 Jahren im Osnabrücker Land angesiedelt. Dort arbeitete er zunächst vorwiegend mit Assistenzhundehaltern und inzwischen in der Hauptsache mit:
  • Familienhundhalter*innen,
  • Therapeut*innen und Pädagog*innen, die Tiergestützte Interventionen betreiben und
  • Hundetrainer*innen, die sich auf Prüfungen vorbereiten oder im Bereich Angewandter Verhaltensanalyse, Verhaltenstherapie oder Neuropsychologie fortbilden.
Er ist zudem Pflegewissenschaftler, hat das humanmedizinische Grundstudium absolviert und die Genehmigung zur Ausübung der Psychotherapie bei Menschen erlangt. Bei der Tierärztekammer Niedersachsen ist er Mitglied der Prüfungskommission für die Zertifizierung von Hundetrainern und arbeitet als Gutachter für Veterinärdienste bei der Überprüfung von Hundetrainer*innen nach §11. Er engagiert sich darüber hinaus im Vorsitz des Qualitätsnetzwerks für Schulbegleithunde, ist anerkannter Dozent des Qualitätsnetzwerks und des IBH e.V.
Inhaltlich beschäftigt er sich vor allem mit den Auswirkungen neuropsychologischer und lernpsychologischer Erkenntnisse auf das praktische Lernen mit Hunden und die Praxis verhaltenstherapeutischen Arbeitens bei Hunden.

Seminarort:
4steps4dogs Training für Mensch & Hund, Am Horgenbach 8 in 71336 Waiblingen

Vortragsgebühr:
38,- € Abendvortrag
(Preise inkl.MwSt., schriftlichen Unterlagen)

Zurück

Dir gefällt diese Veranstaltung?

Das freut uns! Wenn du noch Fragen hast, ruf' uns gerne jederzeit unter +49 7146 939692 an.
Das ist genau das Richtige für dich? Dann freuen wir uns über deine Anmeldung unter: