"Angst und Furcht beim Hund" - 1-Tagesseminar

von

1 Tagesseminar mit Dirk Emmrich

Während des letzten Jahres haben sich erstaunlich viele Menschen für ein Leben mit Hund entschlossen. In einigen Landkreisen wird ein Anstieg um bis zu 25% geschätzt. Da die Mehrzahl dieser Hunde aus Tierschutz-Zusammenhängen oder ungünstigen Zuchtbedingungen stammen, die oft nicht ausreichend auf die neue Lebenssituation vorbereiten, steigt offenbar im Moment die Zahl der Hunde, die unter Angst- und Furcht-Empfindungen leiden bedeutsam an. In diesem Seminar werden wir und mit den

Fragen beschäftigen, die interessierte Hundeeinsteiger:innen und Fachleute in gleicher Weise interessieren:

  • Was unterscheidet Furcht von Angst? Und damit ist nicht lediglich die Lehrbuchdefinition gemeint sondern. Wie wirken sich die beiden auf das Verhalten, das Denken und Lernen von Hunden und ihren Familien aus?
  • Kann man Angst und Furcht eigentlich ungewollt verstärken oder ist das wirklich Unfug?
  • Was passiert körperlich in einem Hund der gerade geängstigt ist? Welche Folgen haben wiederkehrende Ängste im Gehirn und ganz praktisch in der Persönlichkeitsentwicklung des Hundes?
  • Warum funktionieren viele der bekannten "Einzelmaßnahmen" nur recht kurz oder begrenzt?
  • Was ist überhaupt konkret zumutbar für einen oft geängstigten Hund?
  • Welche Vorgehensweisen sind in welchem Zusammenhang am vielversprechendsten?
  • Kann man einen regelrechten Entwicklungsplan für einen Hund mit vielen Ängsten erstellen, der auch familien- und alltagstauglich ist?
  • Wie weit kann sich ein Hund überhaupt entwickeln, der vielfältig geängstigt reagiert oder bleibt ein solcher Hund immer ein Angsthund?
  • Wie kann ich einen Entwicklungsstillstand im Umgang mit Angst und Furcht verhindern? Wie bringe ich stockende Prozesse wieder in Gang?
  • Sind wir mit unserer aktuellen Entwicklung im "Hundetraining" immer auf einem hilfreichen Weg oder vernachlässigen wir zuweilen relevante Aspekte der Verhaltenstherapie?

Es wird also ein inhaltlich voller und interessanter Tag, an welchem wir diese und andere Fragen beantworten werden. Dabei werden wir uns umfangreich auf wissenschaftliche Erkenntnisse stützen und diese so verständlich bearbeiten, dass niemand im "Fachwort-Dschungel" zurück bleibt. Wissenschaftliche Erkenntnisse helfen unseren Hunden allerdings vorwiegend, wenn ihre Anwendung als verhaltenstherapeutisches Erfahrungswissen zur Beleuchtung der Lebenslage geängstigter Hunde herangezogen wird. Daher werden Fallbeispiele immer wieder im Mittelpunkt des Seminars stehen.

Dieses Seminar ist für fortgeschrittene Hundehalter und Trainer gedacht.

Termin:
So., den 24.10.2021 von 09:30 Uhr - ca. 16:30 Uhr

Referent:
Dirk Emmrich von menschplushund

 

Dirk Emmrich ist als Tierpsychologe (ATN) mit seinem Unternehmen „menschplushund“ seit 15 Jahren im Osnabrücker Land angesiedelt. Dort arbeitete er zunächst vorwiegend mit Assistenzhundehaltern und inzwischen in der Hauptsache mit:

  • Familienhundhalter*innen,
  • Therapeut*innen und Pädagog*innen, die Tiergestützte Interventionen betreiben und
  • Hundetrainer*innen, die sich auf Prüfungen vorbereiten oder im Bereich Angewandter Verhaltensanalyse, Verhaltenstherapie oder Neuropsychologie fortbilden.

Er ist zudem Pflegewissenschaftler, hat das humanmedizinische Grundstudium absolviert und die Genehmigung zur Ausübung der Psychotherapie bei Menschen erlangt. Bei der Tierärztekammer Niedersachsen ist er Mitglied der Prüfungskommission für die Zertifizierung von Hundetrainern und arbeitet als Gutachter für Veterinärdienste bei der Überprüfung von Hundetrainer*innen nach §11. Er engagiert sich darüber hinaus im Vorsitz des Qualitätsnetzwerks für Schulbegleithunde, ist anerkannter Dozent des Qualitätsnetzwerks und des IBH e.V.

Inhaltlich beschäftigt er sich vor allem mit den Auswirkungen neuropsychologischer und lernpsychologischer Erkenntnisse auf das praktische Lernen mit Hunden und die Praxis verhaltenstherapeutischen Arbeitens bei Hunden.

Seminarort:
4steps4dogs Training für Mensch & Hund, Am Horgenbach 8 in 71336 Waiblingen

Vortragsgebühr:
119,- €  1-Tagesseminar ohne Hund
(Preise inkl.MwSt., schriftlichen Unterlagen)

Zurück

Dir gefällt diese Veranstaltung?

Das freut uns! Wenn du noch Fragen hast, ruf' uns gerne jederzeit unter +49 7146 939692 an.
Das ist genau das Richtige für dich? Dann freuen wir uns über deine Anmeldung unter: