19.10.2019
Strangers in paradise

von Heike Benzing

1-Tagesseminar mit Praxisteilen mit Gerrit Stephan

Strangers in paradise: Der Hund aus dem Auslandstierschutz in der Familie

Die zum Teil unsäglich schlechten Lebensbedingungen von Hunden in den Tierheimen und Auffangstationen Süd- und Osteuropas hat viele Menschen dazu bewogen zumindest einigen wenigen dieser Hunde zu einem besseren Leben zu verhelfen.
Mittlerweile ist der Hund aus dem Ausland eine alltägliche Erscheinung. Zahlreiche Organisationen arbeiten in verschiedenen Ländern und auch die heimischen Tierschutzvereine beteiligen sich zum Teil aktiv an der Vermittlung von Hunden aus dem Ausland.

Die meisten dieser Hunde sind unter eher ungünstigen Verhältnissen aufgewachsen und haben ihr Verhalten an das Leben auf der Straße bzw. in überfüllten Tierheimen angepasst. Auch wenn ihre neuen Lebensumstände auf diesem Hintergrund geradezu paradiesisch erscheinen mögen, haben Hunde mit solch einer Vorgeschichte nicht selten erhebliche Anpassungsschwierigkeiten.

Dieses Seminar informiert über die wesentlichen Aspekte von Vermittlung, Haltung und Training von Hunden aus dem Auslandstierschutz:
- Die Herkunft der Hunde: Typische Vorgeschichten
- „Mittelmeer“-krankheiten und der verantwortungsbewußte Umgang mit ihnen
- Transportmittel und -wege

Verschiedene Wege der Vermittlung und ihr Vor- und Nachteile:
- Direktvermittlung (Abholung durch Endstelle)
- Pflegestelle als Zwischenstation
- Tierheim als Zwischenstation

Die Endstellen:
- Verschiedene Typen und Anforderungsprofile
- Die erste Zeit im neuen Zuhause
- Basistraining für Hunde mit Geschichte

Lösungsansätze für Verhaltensprobleme
- Wir suchen für die teilnehmenden Gespanne nach passenden Trainingsansätzen für die jeweiligen Verhaltensprobleme, bzw. nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensqualität der Hunde.
- Eine Auswahl von Trainingselementen, die für diese Hunde besonders nützlich sind, werden in den Praxisteilen vorgestellt und durchgeführt.

Der Auslandstierschutz ist ein viel diskutiertes Feld. Die Theorieblöcke informieren umfassend über die verschiedenen Facetten dieses umstrittenen Themas, die Teilnehmenden erhalten einen vielseitigen Überblick über das Für und Wider des Importes von Hunden. Verantwortliche aus dem Tierschutz erhalten wertvolle Hinweise für eine umsichtige Vermittlung.

Termin:
Samstag, den 19.10.2019 von 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Referent:
Gerrit Stephan von Fave Canem

Gerrit Stephan, Jahrgang `66 ist Biologe (B.Sc.), ATN-Dozent und arbeitet seit vielen Jahren in erster Linie mit schwierigen Mensch/Hund - Teams als Verhaltensberater und Hundetrainer in Bochum. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er die biologischen Grundlagen von Hundeverhalten und -training fundiert, umfassend und allgemeinverständlich.

Seminarort:
4steps4dogs Training für Mensch & Hund, Am Horgenbach 8 in 71336 Waiblingen

Seminargebühr:
115,- € mit Hund / 95,- € ohne Hund;
Kombibuchung beider Seminartage an diesem Wochenende mit Gerrit Stephan:
215,- € mit Hund / 175,- € ohne Hund
(Preise inkl.MwSt., schriftlichen Unterlagen)

 

Zurück

Dir gefällt diese Veranstaltung?

Das freut uns! Wenn du noch Fragen hast, ruf' uns gerne jederzeit unter +49 7146 939692 an.
Das ist genau das Richtige für dich? Dann freuen wir uns über deine Anmeldung unter: